Medienskeptiker gesucht: Wer redet mit mir über die journalistische Vertrauenskrise?

http://danielbroeckerhoff.de/wp-content/uploads/2014/11/img_6924-e1416244210160-1050x608.jpg
Vereinigt, Seite an Seiten: Putinversteher und Nato-Freunde

„NATO-Fanboys“, „Kriegstreiber“, „Propaganda-Hetzer“- spätestens seit dem Ausbruch des Ukraine-Krieges ist auch die mediale Schlacht voll im Gange und die „Mainstream-Medien(tm)“werden von „Putin-Trollen“ in den Kommentaren mit Kritik, Häme bis hin zu blankem Hass überschüttet. Was ist da eigentlich passiert und wer sind die Menschen, die scheinbar alles Vertrauen in die überregionalen, etablierten Medien verloren haben?

Diese Frage stellen ich mir gerade mit einer kleinen Recherchegruppe. Dabei geht es uns nicht darum, Kritiker zu widerlegen oder die deutsche Medienlandschaft pauschal in Schutz zu nehmen. Das geht auch gar nicht, dafür ist schließlich in den vergangenen Monaten zuviel schief gelaufen.

Wir wollen stattdessen mit den Menschen ins Gespräch kommen, denen die Berichterstattung vieler großer Medienhäuser zu einseitig oder sogar gesteuert vorkommt und sie fragen, warum das so ist. Woran machen sie das fest? Wie erklären sie sich das? Was würden sie sich für einen Journalismus wünschen?

Sprecht mit uns!

Dafür suche ich jetzt zwei bis drei Menschen, die sich in den letzten Monaten aktiv im Netz an den medienkritischen Diskussionen beteiligt haben und vor der Kamera mit mir darüber reden möchten. Gedreht werden soll in den nächsten zwei bis drei Wochen, der Drehort ist relativ egal, aber ein Treffen in Norddeutschland wäre mir aus logistischen Gründen lieber.

Die Interviews werden Teil eines längeren Films, werden also nicht in voller Länge ausgestrahlt, sondern auszugsweise. Ich hoffe, wir finden jemanden, der Journalisten trotzdem noch so weit vertraut, dass wir diese Aussagen nicht wissentlich in einem falschen Kontext setzen oder verfälschend zitieren werden.

Meldungen bitte in die Kommentare oder per Mail an mail@danielbroeckerhoff.de. Ich melde mich so schnell wie möglich zurück.



  1. Sven

    Hallo,

    ich bin zur Zeit in Spanien unterwegs, aber ab nächste Woche wieder zu Hause (nahe Berlin). Ich bin in einigen Internetforen aktiv und über die derzeitige Berichterstattung unserer „Medien“ einschliesslich der „öffentlich rechtlichen“ derartig frustriert… würde gern etwas Druck bei Ihnen loswerden…

    freundliche Grüße

    Sven Oberländer

  2. hardy

    ich hoffe, du redest auch mit denen, die diese attacke einer fremden macht in unseren foren thematisieren .. nein, nicht mit mir, ich bin nicht scharf auf die kamera und mir reicht es schon, daß meine tochter bei dir zum thema religion abhing;-)

    aber, du kannst ja ein bißchen nachlesen, was ich zum thema seit anfang des jahres so zu sagen hatte.

    ua. http://hinterwaldwelt.blogspot.de/2014/05/die-schafe-auf-der-weide.html
    oder: http://hinterwaldwelt.blogspot.de/2014/11/wer-hat-der-uhr-gedreht.html

    bzw allgemein unter „cyberkrieg“ und „nashibots“


Schreibe einen neuen Kommentar