Ex-Wikileaks-Sprecher
kündigt Buch an
– „Inside Wikileaks“

Daniel Domscheit-Berg, der ehemalige Sprecher von Wikileaks, hat für Anfang kommenden Jahres ein Buch über seine Zeit bei Wikileaks angekündigt.

Domscheit-Berg war im September aus dem Whistleblowing-Projekt ausgeschieden, nachdem der Streit mit Julian Assange über das weitere Vorgehen der Plattform in einem Chat eskaliert war.

Domscheit-Berg und andere Aktivisten hatten auf mehr Transparenz über Entscheidungen gedrängt und wollten die Organisation zunächst weiterentwickeln und große Veröffentlichungen verschieben.

Daniel Domscheit-Berg, ehemaliger Wikileaks-Sprecher

Daniel Domscheit-Berg, ehemaliger Wikileaks-Sprecher

Assange hatte jedoch scheinbar Gefallen an seiner Rolle des USA-Bezwingers gefunden und verweigerte sich diesen Ideen. Zusammen mit Domscheit-Berg haben weitere Unterstützer, darunter wohl vor allem viele technische Entwickler, das Projekt verlassen. Seitdem funktioniert der Dokumenten-Upload von Wikileaks nicht mehr, außerdem musste die Organisation ihren Traffic wohl auf Miet-Server von Amazon umleiten.

Domscheit-Berg: „Tabula Rasa“ machen

Domscheit-Berg wollte mir gegenüber keine Details zu Inhalten des Buches nennen, kündigte aber an, seine Sicht der Dinge ausführlich darzustellen und „Tabula Rasa“ zu machen. Das Buch soll nach seinen Angaben ab morgen auf Amazon (welch Ironie!) vorbestellt werden können.

Hier noch mein ZAPP-Beitrag vom 1.10.2010 über den Machtkampf bei Wikileaks:

Und HIER das ganze Interview, das ich damals mit Domscheit-Berg für den NDR geführt habe.

Ein aktuelles Interview mit Domscheit-Berg folgt in Kürze gibt es morgen. wurde aus Zeitmangel verschoben.
//UDPATE 2.12.2010//

Das Buch „Inside Wikileaks: Meine Zeit bei der gefährlichsten Website der Welt“ kann bei Amazon jetzt vorbestellt werden.

Vorläufiges Cover von "Inside Wikileaks"

Vorläufiges Cover von "Inside Wikileaks"




Schreibe einen neuen Kommentar