„Facebook Orte“:
Neue Privatsphären-Einstellungen

Facebook hat heute seinen Dienst „Orte“ in Deutschland freigeschaltet. Damit kann man mit seinem iPhone auf Facebook  Freunden mitteilen, wo man sich gerade aufhält. Ob man den Dienst benutzen will oder nicht – die damit neu hinzugekommenen Privatsphären-Einstellungen sollte man trotzdem auf jeden Fall kennen.

Dazu gehört das Feature „Personen, die jetzt hier sind“. Die Idee: Hat man einmal seinen Standort bekannt gegeben, gleicht Facebook ab, wer noch in der Gegend ist und zeigt dies Freunden an, die sich in der Nähe befinden. Wer dies nicht möchte, sollte den entsprechenden Haken in seinen Privatsphäre-Einstellungen entfernen. Siehe hier:

Viel wichtiger ist jedoch eine andere Funktion, im Screenshot mit dem zweiten roten Pfeil gekennzeichnet. Denn auch wenn man selber lieber inkognito bleiben möchte, Freunde können andere Freunde auf Facebook trotzdem an einem Ort markieren. Diese Funktion ist von Facebook als Voreinstellung deaktiviert – hier hat man wohl dazu gelernt. Zum Ändern der Einstellung einfach auf „Einstellungen bearbeiten“ klicken, dann öffnet sich dieses Fenster:

Hier kann die Funktion aktiviert oder gesperrt werden.

Nachtrag: Die Kollegen von Meedia wissen noch mehr über „Facebook Orte“



Schreibe einen neuen Kommentar